Wie kommt man in Google auf die 1. Seite?

Die Frage, wie man am schnellsten auf die 1. Seite in Google kommt und eine Erstplatzierung in Google erreicht, hängt von zahlreichen Faktoren ab. Der erste Punkt ist einer der Wichtigsten, denn regional auf Seite 1 zu kommen, ist nicht so schwer wie eine bundesweite Erstplatzierung unter den gewünschten Suchbegriffen. Dies liegt daran, dass das Suchwort bei der regionalen Suche meist mit dem Ort zusammen gesucht wird und somit schon ein Doppel-Keyword vorliegt.

Handelt es sich um regionale Erstplatzierungen in Suchmaschinen oder um den Platz 1 in Deutschland?

Selbst wenn man den Ortsnamen nicht mit eintippt, erkennt Google anhand der Internetverbindung, aus welchem Ort die Anfrage kommt und ordnet das dann automatisch zu. Steht also jemand mit seinem Google Plus Eintrag bereits auf der 1. Seite, ohne den Ort mit eingegeben zu haben, liegt das daran, dass der Ort im Hintergrund automatisch dazu gesetzt wird von Google. Oft gibt das den Irrtum, dass man denkt, man wäre bereits unter den ersten 10 Suchergebnissen.

Abgesehen davon hat jedes Unternehmen einen Google Plus (Heute auch Google Business genannt), das den Unternehmenssitz klar in dem jeweiligen Ort identifiziert, was für Google selbst sehr entscheidend ist bei der Auffindbarkeit. Bei der deutschlandweiten Suche wird der Ort weggelassen, so dass nur relevante Seiten erscheinen, die dem Suchenden genau das liefern, was der gesucht hat. Dies ist auch die moderne Philosophie von Google, denn warum soll jemand auf der 1. Seite stehen, der nicht alle Fragen zu dem Suchbegriff beantworten kann?

Ist bereits ein Google Plus (Business) Eintrag vorhanden oder muss neu angelegt werden?

Jedes Unternehmen, das neu gegründet wird und einen Telefonanschluss beantragt, erhält automatisch einen Google Business Eintrag von Google. Dies liegt an der Übermittlung der Daten durch z.B. die Gelben Seten an Google. Der Eintrag erhält die gleichen Informationen, die Sie selbst an die Gelben Seiten gegeben haben, also Anschrift, Telefon und eventuell eine bestehende Domain und die Branche, wobei diese meist von Google ausgewählt wird und nicht unbedingt mit der tatsächlichen Branche übereinstimmen muss. Da dies aber sehr wichtig ist, ist es auch wichtig, den Google Eintrag zu verifizieren und ihn zu bearbeiten oder, wenn noch nicht vorhanden, neu anzulegen. Hier finden Sie dazu weitere Informationen.

Hat man eine vorhandene Webseite oder muss die Homepage neu erstellt werden?

Ein weiterer Punkt, der eine große Rolle spielt – Wie lange gibt es Ihre Homepage bereits? Ist diese bereits in einem Google Business Eintrag hinterlegt? Ist die Webseite nach neuesten Richtlinien suchmaschinenoptimiert worden? Alte Seiten oder auch neue Homepages, die erstellt sind, wurden meist nach alten Richtlinien optimiert oder auch gar nicht optimiert. So hat man keinerlei Chance, mit seiner Seite auf die 1. Google Seite zu kommen, es sei denn die Fehler werden beseitigt. Fehler können z.B. Folgende sein:

Falsche Keywords auf Startseite und den Unterseiten (Oft schreiben Baukästen die Suchworte in alle Unterseiten, was als doppelter Content gesehen  wird und die Seite wird abgestraft und nach hinten geschoben)

Falsche Description in den Unterseiten (siehe zvor) oder gar keine Description (Suchmaschinenbeschreibung)

Falsche Titel für die Suchmaschine (Title Tag)

und vieles mehr…

Da die meisten Webdesigner im Bereich Suchmaschinenoptimierung Laien sind, was nicht negativ zu bewerten ist, kann aus der schönsten Website keine Seite Nummer 1 werden. Hier muss professionell optimiert werden. Und gute Suchmaschinenoptimierer sind nicht nur teuer, sondern ausgebucht, weil sie für große Unternehmen arbeiten. Der Mittelstand kann solche Investitionen nicht stemmen und schon gar nicht ohne Garantie. Nur die darf keiner geben.

Google mag es überhaupt nicht, wenn ein Unternehmen mehrere Webseiten besitzt

Wer nicht nach vorne kommt, handelt aus Verzweiflung oft unüberlegt. Es wird eine 2. Webseite gebaut, weil man denkt, damit geht es voran. Google hat vor nicht langer Zeit dieses Instrument erkannt, da sich viele Unternehmen dadurch Wettbewerbsvorteile verschafft haben, indem sie die Seite 1. komplett für sich vereinnahmt haben. Zum Glück hat Google das erkannt und unterbunden. Unterbunden wurde, dass man mit mehreren Homepages auf der 1. Seite erscheint unter den gleichen Suchbegriffen und mit verschiedenen Websites. Erkennen kann Google das an vielen Dingen wie Telefon, Adresse, Domaininhaber, IP-Adresse von Ihnen erreicht wird etc. Man glaubt nicht, woran Google das alles merkt. Also Finger davon.

Seriöser Linkaufbau ist ein wichtiges Instrument für´s Vorankommen in Richtung 1. Seite in Suchmaschinen

Lassen Sie Ihre Homepage auf anderen Seiten verlinken. Wie geht das? Sie bieten dem anderen einen Link an, der zu seinem Geschäft passt und ihm neuen Kunden bringt und Sie erhalten von ihm ebenfalls einen Link (Linktausch). Schon betreiben Sie Linkaufbau und sollten weiter nach vorne kommen in Suchmaschinen wie Google.

Aus mehreren eigenen Homepages nur noch 1 machen schließt viele Fehler aus.

Besitzen Sie mehrere Webseiten mit ähnlichem Inhalt? Übertragen Sie abweichende Inhalte in eine andere eigenen Homepage Ihrer Wahl und leiten Sie die anderen Domains vollständig auf diese 1 um. Innerhalb von ca. 6 Wochen sehen Sie bereits den Erfolg und Ihre eigene Homepage sollte einige Seiten oder Plätze in Richtung der 1. Seite gekommen sein.

Sollte es um die Neuerstellung einer Homepage für Ihr Unternehmen gehen, stehen wir Ihnen hier mit Gesamtkonzepten zur Seite, die es so an anderer Stelle in Deutschland nicht gibt. Prüfen Sie unsere Referenzen.

Regional hat der Webjoker bisher jeden auf die erste Seite in Google gebracht !